Wanderschuh auf Abwegen und Inneres Rauschen

Unsere Augenblicke
13 Nächte in der Casa del Lago – der Atlantik rauscht uns in den Schlaf – wir nehmen das Meer noch als „inneres“ Rauschen mit nach Deutschland -Entspannung pur!
Um den Kraterrand des Monte Corona wandernd eröffnen sich unzählige fremdartige Blicke – im Norden La Graciosa im türkisfarbenen Meer, im Westen das Famarakliff mit Steilküste und Gischt, im Südwesten die schwarzen Feuerberge. Unsere Wanderschuhe kleben förmlich am Steilhang auf der Lava, Laufen ist ein ganz neues Erlebnis!
Der Kaktusgarten im Abendlicht – sphärische Musik, die Vielfalt der Pflanzen eingebettet in die verspielte Schönheit einer Anlage von Cesar Manrique!
Wir umrunden den Norden La Graciosas – die Schneckenhäuser knirschen unter den Schuhen, immer wieder passieren wir eine kleine Bucht und springen ins Meer, kaum Menschen auf dem Weg, ein bißchen wie im Paradies!
Die Lava der Ruta Litoral erweist sich leider als vernichtend für Klaus´ alte Wanderschuhe. Wir müssen umkehren, obwohl noch soooo viel spannender Weg vor uns liegt. Ausgleichen lässt sich das nur mit einer leckeren gebratenen Seezunge im nächsten Restaurant!Wandern auf Lanzarote
Als Gast freundlichst rundumversorgt – Obst und Wein als Willkommen, Glasflaschenwasser und Bioziegenjoghurt auf der Terasse als Lieferservice, Wanderführer, Naturführer und gute Tips von Mirco als Einstieg, eine fürsorgliche sms beim Stromausfall, kompetente Antworten auf all unsere Fragen!

Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Klaus und Isa

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.