Hoch hinaus auf Lanzarote

Nach sehr unterschiedlichen Aussagen im Vorfeld sahen wir unserem 1. Aufenthalt auf Lanzarote mit Spannung entgegen.
Doch schon beim Anflug auf die Insel wurde uns klar, dass uns außer den vielen schönen und interessanten Sehenswürdigkeiten, diese herbe und unwirtliche Landschaft begeistern wird. Angekommen im Ferienhaus direkt am Meer, konnte der Urlaub beginnen.

Es gibt diverse Möglichkeiten, die Insel zu erwandern und immer mit einer fantastischen Aussicht in alle Himmelsrichtungen.

Von unseren unzähligen Wandertouren erschöpft aber glücklich und zufrieden auf dem Rückweg, freuten wir uns sehr, auf der sonnigen Dachterrasse von Casa Paco bei einem Glas Wein zu entspannen und den Tag ausklingen zu lassen.
Da wir es in fast 3 Wochen nicht geschafft haben auf allen Wanderungen unsere Fußspuren zu hinterlassen, ist Eines ganz sicher: wir kommen wieder und natürlich wohnen wir dann wieder in Orzola.

Anneliese und Gerald aus Rellingen

Weitere Reiseberichte unserer Gäste

Erholsame Familienferien in Orzola

Als Lanzarote-Neulinge wussten wir nichts, was uns von der kargen Vulkaninsel erwartet. Doch wir wurden positiv überrascht – der Norden und das ruhige Fischerdorf Orzola haben uns im Nu in Ferienstimmung gebracht!

Angelurlaub im Fischerdorf Arrieta

Passionierte Angler zu Gast in unserem Fischerhaus direkt am Meer in Arrieta. Vor der Haustür gefangen und 50 Meter weiter zubereitet.

Weiss trifft Schwarz Lanzarote

Begegnungen mit schwarz-weissen Gegensätzen

Es war unsere erste Begegnung mit Lanzarote. Wir kamen zu viert, einer von uns im Rollstuhl, was in der Ferienwohnung sehr gut ging. Dank der „Rentnerinsel“ gibt es um die Ecke sogar ein deutsches Sanitätshaus, bei dem alles, was man benötigt, vorab gebucht werden kann…Lieferservice inklusive.